Information Security in Healthcare Conference 2018
Donnerstag, 7. Juni 2018

Der Schlüssel zur Digitalisierung des Gesundheitswesens

Cloud Computing, Personalized Health, Big Data, Internet of Things, Health Tech Integration, elektronisches Patientendossier oder Bring your own Device sind Schlagworte, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens häufig auftreten. 

Leider gehören auch Cyber Crime, Datenlecks, Viren, Ransomware usw. ins Themenfeld der Digitalisierung. Die Informationssicherheit ist ein grosses Thema. Ohne sie lässt sich die Digitalisierung nicht realisieren.

Deshalb befasst sich die Information Security in Healthcare Conference 2018 mit den vielfältigen Aspekten von Informationssicherheit und Datenschutz. Die Konferenz geht dabei über den Bereich der reinen IT-Sicherheit hinaus. Gefordert sind bspw. auch strukturelle Anpassungen in den Organisationen und die Sensibilisierung der Mitarbeitenden. Erfolgreiche Informationssicherheit erfordert optimal abgestimmte Massnahmen und ist damit Chefsache. Gleichzeitig stehen die Nutzer in der Pflicht, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen. 

Ziel der Konferenz 2018 ist es, Informationssicherheit erlebbar zu machen. Deshalb wurde bei der Programmgestaltung darauf geachtet, dass die Referenten einen starken Praxisbezug haben. Während die Keynote-Referate dem generellen Überblick dienen, werden in den einzelnen Streams spezifische Themen vertieft, mit dem Ziel, einen Dialog zwischen Referenten und Teilnehmenden anzuregen. Es ist wichtiger denn je, dass sich Vertreter aus Politik, Technik, Gesundheitswesen, Wirtschaft, Forschung und Medizin intensiv austauschen.

Nur wenn Anwender, Anbieter, Patienten und Entscheidungsträger besser miteinander sprechen lernen, lassen sich die Informationssicherheit und der Datenschutz im Gesundheitswesen erhöhen und die Digitalisierung realisieren.

Warum hingehen?

  • Wissen aufbauen: Drei Grundsatzreferate, fünf parallele Streams und ein zusammenfassender Ausblick vermitteln Health Professionals das Wissen zur Informationssicherheit in der Medizintechnik, das sie brauchen.
  • Trends erkennen: Nur wer weiss, was morgen sein könnte, hat eine solide Basis für sein heutiges Handeln. Profitieren Sie von Updates zu den neuesten Entwicklungen im IT-Health-Sektor. Profitieren Sie von der Erfahrung Anderer und lernen Sie neue Entwicklungen kennen.
  • Besser entscheiden: Stützen Sie Ihre Entscheide auf das beste verfügbare Wissen und finden Sie Experten, die Sie unterstützen können.
  • Erfahrung austauschen: Tauschen Sie sich über die Grenzen von Fachbereichen hinweg mit anderen Health-Experten über Herausforderungen und Lösungsstrategien aus.
  • Netzwerk erweitern: Knüpfen Sie wertvolle Kontakte zu anderen Health und IT Professionals.
  • Sicherheitslücken identifizieren: Erfahren Sie, wie Sie Sicherheitslücken in Ihren Informationssystemen finden. Lernen Sie, wie Sie Ihre IT-Infrastruktur absichern können, ohne dabei die Kosten übermässig zu steigern. 

Für wen?  

  • Mitarbeitende von Spitälern und anderen Organisationen im Gesundheitswesen: IT-Verantwortliche, Informatikerinnen und Informatiker, Technikerinnen und Techniker, Sicherheitsverantwortliche, Verwaltungsmitarbeitende, Pflegedienstleitende, Führungsorgane.
  • Ärztinnen und Ärzte 
  • Mitarbeitende von Versicherungen und Krankenkassen: Risk-Expertinnen und -Experten, Sicherheitsbeauftragte, Informatikerinnen und Informatiker sowie Technikerinnen und Techniker
  • Versicherungsbeauftragte
  • Dienstleister im Gesundheitswesen
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Gesundheitpolitikerinnen und -politiker 
  • Mitarbeitende von Gesundheitsdirektionen, Behörden
  • Entwickler von Lösungen im Healthtech-Umfeld

Worum geht es?  

  • Informationssicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen
  • Gefahren bei der Vernetzung von mobilen und stationären sowie privaten und professionellen Geräten 
  • Ethische Aspekte moderner Medizintechnik
  • Vor- und Nachteile der digitalen Vernetzung 

Wie viel kostet die Teilnahme?

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 460 zzgl. MWST. Im Preis inbegriffen sind Getränke, Stehlunch und die Handouts der Vorträge zum Herunterladen. 

- Spezialpreis

Von einem Spezialpreis von CHF 380 zzgl. MWST profitieren Mitglieder der folgenden Organisationen:

  • Health Tech Cluster Switzerland (HTCS)
  • Technologiezentrum Schwyz (TZS)
  • Digital Health Alliance
  • Alumni Hochschule Luzern
  • Technologie Forum Zug
  • XING Zentralschweiz
  • Information Security Society Switzerland (ISSS)
  • Kunden der HEALTH INFO NET AG

- Mitarbeitende medizinischer Leistungserbringer

Mitarbeitende von Spitälern, Heimen, Spitex-Organisationen, Kliniken, Arztpraxen, Labors usw. profitieren von einem Spezialpreis für medizinische Leistungserbringer von CHF 320 zzgl. MWST. 

Wo findet die Konferenz statt?

Die Information Security in Healthcare Conference 2018 findet im Zentrum Dorfmatt in Rotkreuz statt. Der Veranstaltungsort ist direkt am Bahnhof Rotkreuz gelegen und ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bei Anreise mit dem Auto stehen Parkplätze zur Verfügung.