Referentinnen und Referenten 2020

Die Information Security in Healthcare Conference lebt von Referentinnen und Referenten, die Brücken schlagen zwischen Politik, Medizin, Technik und Informationssicherheit..

Begrüssung

Regierungsrätin Silvia Thalmann-Gut
Seit Januar 2019 ist Silvia Thalmann-Gut Zuger Regierungsrätin. Sie steht der Volkswirtschaftsdirektion vor. Durch ihre Tätigkeit als Zuger Kantonsrätin von 2007 bis 2018 sowie als Präsidentin der CVP der Stadt Zug verfügt sie über ein solides politisches Fundament.

Langjährige Führungserfahrung erwarb sich Silvia Thalmann-Gut in der Privatwirtschaft sowie bei der öffentlichen Hand, sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene. Neben einer pädagogischen Grundausbildung verfügt sie über Abschlüsse als Betriebsausbildnerin, Personalfachfrau und Fachfrau in Finanz- und Rechnungswesen. Ihre Branchenkenntnisse reichen vom Bildungswesen über die Industrie und den Finanzbereich bis hin zur Gastronomie.

Keynotes

Adrian Schmid, Leiter eHealth Suisse
Adrian Schmid ist seit Anfang 2008 Leiter von eHealth Suisse, der Kompetenz- und Koordinationsstelle von Bund und Kantonen. Nach einem pädagogischen Studium war er während vielen Jahren als Redaktor bei verschiedenen Schweizer Medien tätig und berichtete über gesundheitspolitische Themen. Später arbeite er als Projektleiter beim Bundesamt für Gesundheit und leitete in dieser Funktion die Arbeiten an der ersten Strategie eHealth Schweiz.

Prof. Dr. Kurt Zatloukal, Leiter des Diagnose- und Forschungszentrums für molekulare Biomedizin, Medizinische Universität Graz
Die Forschungsarbeit von Kurt Zatloukal, MD, Professor für Pathologie, konzentriert sich auf die molekulare Pathologie von metabolischen Lebererkrankungen und Krebs sowie auf die molekulare Diagnostik. Er arbeitet an der Entwicklung von Biobanking bezogenen Technologien und Ansätzen des maschinellen Lernens für die digitale Pathologie. Er koordiniert die Planung der Forschungsinfrastruktur der europäischen Biobanken BBMRI (Biobanking and Biomolecular Resources Research Infrastructure) und ist Direktor des österreichischen nationalen Knotenpunktes. In diesem Kontext wurden Lösungen entwickelt, um Zugang zu qualitätskontrollierten humanbiologischen Proben und medizinischen Daten für Forschung und Innovation zu ermöglichen. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses für Gentests und Gentherapien beim Menschen im österreichischen Gesundheitsministerium und Mitglied des Österreichischen Normungsinstituts sowie der technischen Komitees von CEN und ISO, und ist an der Entwicklung einer Reihe von Normen für die medizinische Diagnostik beteiligt.

Martin Schäppi, Leiter Unternehmenskommunikation bei der Meier Tobler AG
Nach seiner Erstausbildung zum Maschinenzeichner spezialisierte sich Martin Schäppi auf Steuerungen von Schiffsdieselanlagen. Die immer stärker aufkommende Elektronik bot Chancen im Handel mit elektronischen Bauteilen. Nach der berufsbegleitenden Handelsschule wechselte Martin Schäppi vom Verkaufsinnendienst ins Produktmarketing. Berufsbegleitend hat er sich zum Marketingplaner und zum eidg. Dipl. Marketingleiter weitergebildet. 2002 kam Martin Schäppi als Marketingleiter in die Oertli Service AG. Aus Oertli Service wurde die Walter Meier AG, welche sich 2017 zusammen mit der Tobler Haustechnik zur heutigen Meier Tobler AG mit rund 1300 Mitarbeitenden zusammenschloss. Meier Tobler ist Lösungsanbieter für die Haustechnik auf der ganzen Temperaturachse. 

Stefan Juon, Chief Information Security Officer der Stiftung Kantonsspital Graubünden
Stefan Juon verfügt über langjährige und vielschichtige Erfahrung im Bereich Informationssicherheit. In seiner Funktion koordiniert und leitet er die erforderlichen Aktivitäten, um das Kantonsspital Graubünden als kritische Infrastruktur adäquat vor den Cyber-Risiken zu schützen. Dazu gehört das Grundverständnis, dass diese Aktivitäten immer dem Grundsatz der Verhältnismässigkeit entsprechen müssen und der Mensch mit einbezogen werden muss.

Streams

Urs Achermann, Director – Managed Security Services Development bei Kudelski Security
Urs Achermann arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Informationssicherheit. Dabei war er zuerst als Sicherheitsberater, Hacker und Social Engineer tätig. Anschliessend wechselte er von einem externen Sicherheitsspezialisten zu einem internen Sicherheitsverantwortlichen (Chief Information Security Officer, CISO) für alle Aspekte der Informationssicherheit in verschiedenen Unternehmungen und Branchen (Industrie, Banken, Gesundheitswesen, IT-Dienstleister). Urs Achermann hat zudem langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Managed Security Services (MSS).

Chris Berger, Strategic Sales Consultant bei der UMB AG
Chris Berger schloss 2003 sein Studium als Ingenieur FH Kommunikation und Informatik ab. Beruflich lag der Fokus anschliessend lange im Bereich der IT-Infrastruktur. Eine grossartige Chance führte ihn zurück in die Industrie – als Geschäftsführer führte er ein Mikrounternehmen in das Digitale Zeitalter. Kommunikation zwischen Mensch und Maschine sowie übergreifende Prozessvernetzung bestimmten den Alltag. Zurück bei einem globalen IT-Hersteller nutze er seine Erfahrung und beriet Firmen im Bereich der Digitalen Transformation. Das im Jahr 2018 abgeschlossene EMBA Digital Transformation rundet sein Wissen ab.

Gion-Clau Camenisch, Teamleader Security Intelligence bei der UMB AG
Gion-Clau Camenisch arbeitet seit über 25 Jahren in der IT-Security mit Schwerpunkt Authentication und Monitoring (SIEM). In den letzten 15 Jahren hat er mit seiner eigenen Firma ComProSec AG für mittlere und grosse Firmen Authentisierungs- und SIEM-Projekte umgesetzt. Seit Anfang 2018 ist die ComProSec AG Teil der UMB AG. Gion-Clau Camenisch ist für den Bereich Security Intelligence verantwortlich.

Hans-Joachim Blach, Senior Security Consultant bei der AdNovum Informatik AG
Hans-Joachim Blach berät seit Jahren Unternehmen aus verschiedenen Branchen im Bereich Managementsystem für Informationssicherheit (ISMS). In den Rollen als Interim Information Security Officer und als Information Security & Compliance Manager hat er unter anderem auch ISMS eingeführt, um für die Unternehmen die Risiken transparent zu machen und zu steuern. Das Zusammenspiel von Unternehmensleitung, Businessaktivitäten und Informatik ist für ihn sehr spannend, denn hier gibt es noch viel Aufholbedarf. Seit mehr als 25 Jahren hat er in verschiedenen IT-Disziplinen Erfahrung gesammelt und wendet diese als Certified Lead Implementer 27001 «Information Security Management System» in der Praxis an.

Lukas Christen, Senior Security Consultant bei der CyOne Security AG
Mehr als 13 Jahre arbeitete Lukas Christen an der Schnittstelle von Technik und Kunden bei Müller Martini. Dabei war er während 5 Jahren verantwortlich für den Software-Rollout und für Sonderprojekte, er war Drehscheibe für die Produktion und Ansprechperson Technik für die Serviceleute. Im neugeschaffenen Bereich Print-on-Demand verantwortete er die Integrationen des MIS-Systems und die Schnittstellen zu HP, Kodak und OCE. (>> Kein Absatz) Seit 2011 arbeitet Lukas Christen in der Informationssicherheit und entwickelt für Behörden Lösungen und Architekturen. Fachliche Themen wie Technologiekenntnisse, Architekturdesigns, Review und Risiko-Assessment gehören genauso zum Aufgabenbereich wie die Begleitung von Kunden in der Verkaufsphase sowie die Projektabwicklung als Lenkungsorgan. Mit dem Wechsel zur CyOne Securtity AG als Senior Security Consultant im Jahre 2018 ist er nun auch in den Geschäftsfeldern Cyber Security und Security of Things tätig.

Javier de Virgala, Leiter Infrastructure Engineering bei der Logicare AG
Javier de Virgala ist seit 2016 für die Logicare AG als Leiter Infrastructure Engineering und damit für die ganze Backend-Infrastruktur der Datacenters verantwortlich. Insgesamt verfügt er über 15 Jahre Erfahrung in der IT im Gesundheitswesen. Schwerpunkte in dieser Zeit waren Datacenter-Aufbau, IT-Konsolidierungen, IT-Integrationen und IT-Leitung im Gesundheitswesen.

Daniel Fischer, Sales Engineer bei der ITRIS One AG
Daniel Fischer verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Information Security und managed Security Services. Bereits bei den Anfängen der Breitbandverbindungen (ADSL) hat er zusammen mit HealthCare Anbietern die ersten managed Security Dienste in der Schweiz aufgebaut, welche massgeschneidert an die besonderen Anforderungen der Gesundheitspraxen angeboten werden konnten.
Als Sales Engineer und Consultant berät er Kunden unter anderem bei der Planung und Umsetzung von Projekten im Bereich Information Security.

Flurin Giovanoli, Lead Solution Engineer Digital Workspace bei der VMware Switzerland GmbH 
Flurin Giovanoli ist seit 2006 bei der VMware Switzerland GmbH und verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Design und der Umsetzung von IT-Arbeitsplätzen. In seiner Rolle ist er dafür verantwortlich, Firmen bei ihrem Einsatz von VMware-Produkten zu beraten und gleichzeitig auf die Weiterentwicklung derselben Einfluss zu nehmen. Vor seinem Start bei VMware war er unter anderem bei Kuoni, B-Source und Generali beschäftigt.

Dr. Klaus Gheri, Vice President Network Security, Barracuda Networks AG
Klaus Gheri ist Vorstandsvorsitzender der Barracuda Networks AG. Der Physiker gründete gemeinsam mit Wieland Alge und Peter Marte 2000 das IT-Security-Unternehmen Phion, das 2009, nur zwei Jahre nach dem IPO, vom amerikanischen IT Sicherheitsunternehmen Barracuda Networks übernommen wurde. Klaus Gheri ist als Vice President und General Manager Network Security zudem für die weltweit erfolgreiche Firewall-Sparte verantwortlich. Gheri studierte an der Universität in Innsbruck theoretische Physik, arbeitete im Anschluss drei Jahre an der University of Auckland und sieben Jahre an der Innsbrucker Universität im Bereich Quantenkommunikation.

Markus Kirchhofer, Projekt- und Produktmanager bei der ITConcepts Professional GmbH
Markus Kirchhofer leitet das IAM  (Identity and Access Management) Project Office. Als Projekt- und Produktmanager hat er schon zahlreiche IAM-Projekte für midPoint und SailPoint erfolgreich implementiert.

Detlef Köble, Product Security Manager bei der Drägerwerk AG & Co. KGaA
Beim Hersteller für Medizintechnik Dräger ist Detlef Köble dafür verantwortlich, dass Cybersicherheit untrennbarer Bestandteil jeder Phase des Produktentwicklungslebenszyklus ist. Dies reicht vom Entwicklertraining über sichere Systemarchitekturen bis hin zur Incident-Response. Vor seiner Zeit bei Dräger Medizintechnik war er als IT Security Officer für ein mittelständisches Unternehmen im Automotive-Bereich sowie für einen führenden Online-Retailers im Bereich Konzerninformationssicherheit tätig. Detlef Köble ist zertifizierter CISSP und ISO27001 Lead Auditor.

Christoph Knöpfel, Senior Berater/Projektleiter bei der CSP AG
Christoph Knöpfel, Master of Advanced Studies in Medical Informatics, Ingenieur HTL, ist Senior Berater/Projektleiter bei www.csp-ag.ch. Als E-Health Experte leitet er seit 2006 Projekte zum Aufbau von Stammgemeinschaften und Versorgungsregionen sowie zur Einführung von KIS- und Patientendatenmanagementsystemen. Christoph Knöpfel ist Mitautor von wichtigen Spezifikationen für den elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten. Dabei hat er sich mitunter im Bereich der Informationssicherheit im Austausch von Behandlungsdaten fundiertes Fachwissen angeeignet und dieses in der Praxis angewendet. Er setzt in CSP-Gesundheitsprojekten seine breite fachtechnische Erfahrung ein. 

Alexander Lotov, Cyber Security Consultant und Penetration Tester bei der terreActive AG
Sein Fokus liegt in der Planung und Durchführung von Penetrationstests, Vulnerability Scanning sowie Analyse der Netzwerksicherheit. Bei der terreActive AG in Aarau verantwortet Alexander Lotov als Projektleiter Phishing-Kampagnen und Awareness-Trainings für Schweizer Unternehmenskunden. Dabei werden unter anderem Perimetertests durchgeführt, Webapplikationen und Onlineshops geprüft. Alexander Lotov verfügt über einen Abschluss in Unternehmens- und IT-Sicherheit (B. Sc.) und ist zertifizierter OPST Professional Security Tester.

 

Thomas Manser, Senior Berater/Projektleiter bei der CSP AG
Thomas Manser, lic. oec. HSG, Certified Senior Project Manager IPMA Level C, ISO 27001 Lead Auditor, ISO 22301 Lead Auditor, ITIL Intermediate Service Design, Hermes Advanced, ist Senior Berater/Projektleiter bei www.csp-ag.ch. Als ehemaliger Sicherheitsbeauftragter einer Schweizer Bank und langjähriger Sicherheitsberater der CSP AG betreut er Kunden in Verwaltung, Industrie und Gesundheitswesen bezüglich Informationssicherheit, Resilienz und Kontinuitätsmanagement. Zu seinem Fachgebiet gehören u.a. Risiko- und Business-Impact-Analysen sowie die Implementierung von Sicherheitsmassnahmen und Frameworks, Security Awareness und Sicherheitsaudits.

Martin Matter, Chief Technology Officer bei der Kantonsspital Aarau AG
Martin Matter, Betriebsökonom FH, ist seit Anfang 2019 bei der Kantonsspital Aarau AG (KSA) für die Informatik und Medizintechnik zuständig. Er ist seit rund 20 Jahren in verschiedenen Branchen als CIO tätig. Vor dem KSA hat Martin Matter die Informatik des Universitätsspitals Zürich (USZ) geleitet. Zusammen mit seinem Team treibt er die Digitalisierungsstrategie des KSA – mit Fokus auf den Spitalneubau – voran.

Johannes Raff, CEO, Clue Security Services AG
Johannes Raff nimmt seit über 15 Jahren unterschiedliche Positionen bei IT-Security-Providern wahr, in denen er sowohl im Bereich Security-Strategie, in der Implementierung von Security-Mechanismen als auch im Security Consulitng tätig war. Er ist der Überzeugung, dass durch modulare und standardisierte Managed Security Services, welche sowohl für Mittel- und Grossunternehmen wie auch für KMU verfügbar sind, Sicherheitsanforderungen nachhaltig erfüllt werden können. Dazu zählen unter anderem ineinandergreifende Services wie Application Security, kontinuierliches Schwachstellenmanagement und die SOC Services der Clue Security Services AG.

Steven Rodenburg, Senior Enterprise Architect bei der uniQconsulting ag
Steven Rodenburg ist ein passionierter Senior Enterprise Solution Architect. Begonnen hat er seine Karriere als Software Engineer einer Kliniklösung. Die Faszination für die grossen Server- und Storage-Systeme, denen er in den Kliniken begegnete, bewog ihn zur Weiterbildung als System- und Netzwerkspezialist. Steven Rodenburg blieb der Gesundheitsbranche stets treu und verantwortete unzählige Grossprojekte im Bereich Storage, Server, Networking, Security, Virtualisierung und End User Computing in der Schweiz wie auch in Holland. Für das St. Claraspital in Basel hat er einen neuen digitalen Arbeitsplatz aus aufeinander abgestimmten Komponenten von VMware, Ivanti und Imprivata erschaffen. Die Lösung wurde von VMware mit dem «Best Desktop Virtualization Award» ausgezeichnet.

Andreas Schmidt, Enterprise Networks Architect bei der ITRIS One AG
Andreas Schmidt: Andreas ist seit 2014 bei der ITRIS One AG tätig. Bereits seit über 10 Jahren im Netzwerk Umfeld tätig sammelte er breite Erfahrungen mit Campus Netzen, Firewall Systemen und Datacenter-Architekturen.

Markus Schrofer, Account Executive bei Dell Technologies
Markus Schrofer kümmert sich um Digitalisierungsthemen und Herausforderungen im Gesundheitswesen und in der tertiären Bildung. In dieser Tätigkeit initiiert Markus Projekte und bringt verschiedene Akteure an einen Tisch. Mit diesen Teilnehmenden erarbeitet er Lösungen, um Technologie mit Gesundheit und Bildung gemeinsam weiter zu entwickeln. Markus Schrofer hat über die letzten Jahre bei namhaften internationalen Unternehmen gearbeitet und sich intensiv in den Bereichen Personal Leadership, Social Media Management und Kommunikation weitergebildet.

David Simon, Consulting Engineer bei der Juniper Networks Switzerland GmbH
David Simon ist Consulting Engineer und technischer Lead für die Mist-AI-Produkte der Firma Juniper Networks in der DACH-Region.

Markus Steiner, Senior Consultant bei der ITConcepts Professional GmbH
Markus Steiner setzt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Identity and Access Management (IAM) auseinander. Als Senior Consultant und Architekt berät er Spitäler, Verwaltungen und Schulen bei der Umsetzung von IAM-Projekten.

Werner Strasser, Gründer und CEO der fragmentiX Storage Solutions GmbH
Nach 25 Jahren Unternehmertum in der IT gründete Werner Strasser in Zusammenarbeit mit dem AIT (Austrian Institute of Technology) im Juli 2018 das österreichische Unternehmen fragmentiX Storage Solutions. Die Motivation dahinter ist seine Überzeugung der digitalen Souveränität und Würde als neues Menschenrecht. Aufgrund seiner Berufserfahrung als IT-Sicherheits- und IT-Forensikexperte für die österreichische Regierung hat er ein breites Verständnis für die Bedeutung von Datenschutzproblemen. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass er sein Arbeitsleben der Verwirklichung seiner Vision der digitalen Souveränität für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen und Regierungsorganisationen widmet.