Referentinnen und Referenten 2021 - Conference 

Die Information Security in Healthcare Conference lebt von Referentinnen und Referenten, die Brücken schlagen zwischen Politik, Medizin, Technik und Informationssicherheit..

Begrüssung

Dr. Raphael Reischuk, Vorstandsmitglied und Initiant des Schweizerischen Nationalen Prüfinstituts für Cybersicherheit NTC
Dr. Raphael Reischuk ist Head of Cyber Security, Distinguished Consultant und Partner beim Innovationsdienstleister Zühlke. Er ist Mitglied mehrerer internationaler Programmkomitees für Informationssicherheit, Vizepräsident des Cybersicherheitskomitees von digitalswitzerland und Mitglied des Advisory Boards Cybersicherheit der Schweizerischen Akademien der Technischen Wissenschaften SATW. Raphael Reischuk ist Gründungsmitglied des Schweizerischen Nationalen Prüfinstituts für Cybersicherheit NTC. Er ist ein häufiger und leidenschaftlicher Redner auf internationalen Konferenzen und tritt regelmässig zu Themen der Netzwerk-, Web- und Cybersicherheit auf. Raphael Reischuk ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in verschiedenen Bereichen der IT-Sicherheit und Kryptographie, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Nach seinem Doktorat in Informationssicherheit und Kryptographie (CISPA, Universität des Saarlandes / Cornell University, mit Auszeichnung) hat Raphael Reischuk an der ETH Zürich auf dem Gebiet sicherer Internetarchitekturen, PKI-Infrastrukturen und Blockchain-Technologien geforscht. Nach einer umfassenden Forschungstätigkeit von 12 Jahren bringt er sein Expertenwissen als Berater für komplexe IT-Sicherheit in Beratungsmandate bei einer Vielzahl Schweizer Kunden ein.

Keynotes

Mathias Fuchs, Instructor beim SANS Institute, Head of Investigation & Intelligence bei der InfoGuard AG
Mathias Fuchs ist ein Instructor für mehrere Kurse aus dem "Digital Forensics and Incident Response" Curriculum des SANS Institute. Hauptberuflich arbeitet er für die Schweizer InfoGuard AG als Head of Investigation & Intelligence und leitet Teams bei der Jagd nach Cyberbedrohungen an. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen im Bereich Digitale Forensik und Incident Response. Darüber hinaus hält er auf zahlreichen nationalen und internationalen Sicherheitskonferenzen und -kongressen Vorträge zu den Themen Forensik und Incident Response Management. Er hält einen Mastergrad in Biomedizinischer Informatik und hat daher immer noch ein besonderes Interesse an Cyber-Einbrüchen im Bereich medizinischer Einrichtungen sowie an Sicherheitsvorfällen im Bezug auf digitale Medizinprodukte.

Manuel Brunner, Bereichsleiter Basisapplikationen, Informatik Luzerner Kantonsspital
Manuel Brunner hat seine gesamte bisherige berufliche Laufbahn in der Medizinbranche verbracht. Begonnen hat alles damit, dass er eine Ausbildung zum MTRA HF erfolgreich am Luzerner Kantonsspital (LUKS) abschloss. Danach begann er ein Studium zum Medizininformatiker, welches er mit einem MAS-Abschluss beendete. Er war als Kundenentwickler in einem Unternehmen tätig, welches Klinikinformationssysteme herstellt und wechselte später zu einem Praxisinformationssysteme Anbieter als Projektleiter. Nach diesen Lehr- und Wanderjahre ging Manuel Brunner wieder zurück zum LUKS und arbeitet seitdem als Bereichsleiter Basisapplikationen. Mit seiner Abteilung verwaltet er praktisch alle Applikationen des LUKS und stellt auch alle Anbindungen von medizinischen und nicht medizinischen Geräten an das IT-Netzwerk sicher.

Stefan Juon, Chief Information Security Officer der Stiftung Kantonsspital Graubünden
Stefan Juon verfügt über langjährige und vielschichtige Erfahrung im Bereich Informationssicherheit. In seiner Funktion koordiniert und leitet er die erforderlichen Aktivitäten, um das Kantonsspital Graubünden als kritische Infrastruktur adäquat vor den Cyber-Risiken zu schützen. Dazu gehört das Grundverständnis, dass diese Aktivitäten immer dem Grundsatz der Verhältnismässigkeit entsprechen müssen und der Mensch mit einbezogen werden muss.

Dr. Karin Tremp, Leiterin Leistungskostenentwicklung bei der CSS Versicherung
In ihrer Funktion verantwortet Karin Tremp das Leistungskosten- sowie Regelmanagement der CSS Versicherung. Ihre Tätigkeit hat zum Ziel, Ineffizienzen und Wirtschaftlichkeitsfälle im Gesundheitswesen datenbasiert zu identifizieren und zu korrigieren sowie die dazu notwendigen Tools laufend weiterzuentwickeln. Die nötige analytische Kompetenz und Change Management-Erfahrung hat sie sich in ihrer rund 10-jährigen Tätigkeit in der Finanzdienstleistungs- und Gesundheitsbranche erwerben und durch Weiterbildungen zu digitaler Transformation und künstlicher Intelligenz (KI) vertiefen können.

Streams

Urs Achermann, Director – Managed Security Services Development bei Kudelski Security
Urs Achermann arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Informationssicherheit. Dabei war er zuerst als Sicherheitsberater, Hacker und Social Engineer tätig. Anschliessend wechselte er von einem externen Sicherheitsspezialisten zu einem internen Sicherheitsverantwortlichen (Chief Information Security Officer, CISO) für alle Aspekte der Informationssicherheit in verschiedenen Unternehmungen und Branchen (Industrie, Banken, Gesundheitswesen, IT-Dienstleister). Urs Achermann hat zudem langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Managed Security Services (MSS).

René Bodmer, Senior Corporate Account Manager Alps bei Kaspersky Lab Switzerland GmbH
René Bodmer ist für den Corporate-Bereich in der Schweiz und Österreich verantwortlich. Er blickt auf mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der IT- und Cyber-Security-Branche zurück – u.a. als B2B Director DACH bei Kaspersky Lab sowie als Director Sales bei einem global tätigen System Integrator.
Nebst seinen internationalen und beruflichen Erfahrungen im Gesundheitswesen verfügt er als Grossrat des Kantons Aargau und Mitglied der Kommissionen für Gesundheit und Soziales, der regierungsrätlichen Kommission für Gesundheitsvorsorge sowie der GPK über langjährige Erfahrungen mit den ökonomischen und datenschutztechnischen Herausforderungen im Gesundheitswesen und der Spitallandschaft im Speziellen. Er ist Mitglied bei E-Health Aargau und beobachtete die Einführung des EPD aus Sicht der Informationssicherheit.

Dominique C. Brack, Principle Security Consultant bei der T-Systems Schweiz AG
Dominique C. Brack, ist Principle Security Consultant bei T-Systems. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Cyberriskmanagement und Informationssicherheitsbereich. Seine Spezialgebiete sind IT-Risikomanagement, Sicherheits- und Kontrolloptimierung, IT-Governance und Compliance-Management. Herr Brack ist HarvardX Cyberrisk Dozent und hat bereits über 1‘000 Stunden im Cyberriskmanagement unterrichtet.

Mathias Bücherl, Chief Technology Officer bei der Axians Cyber Security & BI AG
Mathias Bücherl verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Managed Cyber Defense und Security Operation. In seiner Rolle leitet er die Bereiche Consulting, Product Management und Delivery und verantwortet den Aufbau des IT/OT SOCs der Axians in Basel. Zuvor war Mathias Bücherl sieben Jahre für die T-Systems International GmbH in München und Singapur im Bereich Cyber Security beschäftigt. Er war führend beim Aufbau des International Business & Portfolios in EMEA, APAC und Americas tätig. Sein Verantwortungsbereich reichte von Design, Implementierung und Verbesserung von globalen Consulting & Delivery Prozessen, Beratung von Kunden auf C-Level bis zum Lead beim Aufbau des SOCs in Singapur und Mexico-City.
Neben seinem beruflichen Engagement ist Mathias Bücherl als Dozent an der Hochschule Luzern und DHBW Stuttgart im Fachbereich Cyber Security tätig.

Daniel Bühler, Technical Consultant | Presales Engineer bei der Trend Micro (Schweiz) GmbH
Als Technical Consultant | Presales Engineer arbeitet Daniel Bühler bei der Trend Micro (Schweiz) GmbH im Consulting | Presales-Team für die ALPS Business Unit. Wichtige Schlüsselfunktionen sind unter anderem die Arbeit mit unseren Major und Regional Account Manager, mit dem Marketing und den strategischen Business-Partnern. Als technisches Gewissen unserer Sales- und Marketingteams unterstützt er die Verkaufsprozesse ebenso wie die Weiterbildung im Channel. Darunter fallen technische Präsentationen, Aufbau und Begleitung von Proof of Concepts sowie die Unterstützung bei Implementationen von ganzheitlichen Securitylösungen.
Vor seinem Engagement beim japanischen IT-Security-Anbieter arbeitete Daniel Bühler unter anderem mehrere Jahre als Presales Engineer bei anderen namhaften Herstellern von Sicherheitslösungen. Davor war er als Systems Engineer im IT-Infrastrukturbereich tätig.

Phil Bühler, Senior Solution Prinicpal von Dell Technologies
Phil Bühler widmet sich globalen Cyber-Recovery-Projekten und ist mit seinem Advisory Team in der DACH-Region für das Business Prozess Evaluation verantwortlich.

Clemens Chizzali-Bonfadin, Expert Consultant bei der Aveniq
Seit mehr als 40 Jahren in der Informatik tätig, davon über 15 Jahre mit Schwerpunkten in der IT- und Informationssicherheit – u. a. vier Jahre als CISO in einem internationalen Industrieunternehmen. Er war ausserdem in der Finanz- und Telekommunikationsbranche sowie im Gesundheitswesen und in der Forschung tätig. Herr Chizzali-Bonfadin verfügt sowohl über ein breites Informatikwissen als auch langjährige Projekt- und Führungserfahrung.

Michael Doswald, Software Engineer bei der Schiller AG
Seit über 20 Jahren arbeitet Michael Doswald in der Softwareentwicklung. Anfänglich als Entwickler von Bankensoftware für eine Schweizer Grossbank tätig, arbeitet er seit 2007 bei der Schiller AG in Baar. Da entwickelt er Systeme zur Verarbeitung und Analyse von EKG-Daten. 2014 wechselte er in die Embedded Entwicklung und ist seitdem verantwortlich für die Software von verschiedenen Schiller EKG-Geräten.

Stefan Frank, Senior Security Consultant bei der CyOne Security AG
Während mehr als 16 Jahren arbeitete Stefan Frank in verschiedenen Funktionen innerhalb der Sicherheitsbehörden. Dort war er 12 Jahre verantwortlich für die Entwicklung und den Betrieb von technisch anspruchsvollen Hard- und Softwarelösungen.
Ab 2014 arbeitete er als Projektleiter für den Aufbau der Cyber Defence und die dafür notwendigen Cyber-Collaboration-Plattformen. Während dieser Zeit bildete er sich intensiv im Bereich Cyber Security weiter. 2018 wechselte er in die Privatwirtschaft und ist seitdem als Senior Security Consultant für die CyOne Security tätig.

Johannes Geissler, leitender Systemingenieur bei Pure Storage Schweiz GmbH
Johannes Geissler ist der leitende Systemingenieur von Pure Storage Schweiz GmbH. Herr Geissler hat eine Leidenschaft für alles, was mit Technik zu tun hat, und verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Storagebranche.

Patrick Gürtler, Senior System Engineer bei Aveniq
Patrick Gürtler verfügt über 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Informatik, wovon er 15 Jahre als IT-Leiter in unterschiedlichen Branchen tätig war. Zudem war er über 10 Jahre für Gebäudesicherheit, Brandschutz und Betrieb Datacenter verantwortlich. Er leitete 5 Jahre ein ISMS Team und ist heute als Sicherheitsberater und als Senior System Engineer tätig.

Rolf Hefti, Head of Product Management Cyber Defense und Partner der terreActive AG
Rolf Hefti, Informatiker (SWIS), verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Cyber Security mit ausgewiesenem Know-how in Themen wie Security Monitoring und SOC Services. Er berät Unternehmen zum Aufbau und effizienten Betrieb von Security Operations Centern. Rolf Hefti baut auf einem langjährigen IT-Background auf: 2002 wechselte er zur terreActive AG, welche mit Ihren 70 Mitarbeitenden in Aarau und Zürich Cyber-Defense-Lösungen konzipiert, integriert und betreibt. Zuvor war er mehrere Jahre als Leiter Internet Hosting bei Swisscom und Head of Engineering bei der Aspectra AG tätig.

Steve Herzig, Systems Engineer bei Veeam Software Group GmbH
Steve Herzig verfügt über mehr als 23 Jahre Erfahrung in der IT, vornehmlich im Infrastrukturbereich.
Seine Schwerpunkte liegen vor allem in Storage, Server und Virtualisierung-Technologien. Steve Herzig war in unterschiedlichen Firmen als Systems Engineer, Architect und Consultant tätig. Seit Dezember 2018 ist er als Systems Engineer bei Veeam® Software tätig.

Aurélien Hess, Senior Security Engineer bei Vectra Networks GmbH 

Jörg Hofmann, Manager Territory Sales Switzerland bei Aruba Networks – a Hewlett Packard Enterprise Company

Mirco Kloss, Business Development Manager Operational Technology DACH bei Fortinet
Mit bald 20 Jahren Erfahrung in der IT-Branche, elf davon in der IT-Sicherheit hat Mirco Kloss unter anderem den Aufbau des Threat Prevention Business in Zentraleuropa für einen grossen Hersteller von Firewall-Lösungen stark mitgeprägt.
Mirco Kloss ist heute bei dem weltweit führenden Anbieter von integrierten und automatisierten Cyber-Security-Lösungen Fortinet tätig und verantwortet seit nunmehr über zwei Jahren das Business Development im Bereich IoT/OT Security für die DACH-Region und engagiert sich sowohl fachlich als auch persönlich für die Anwendungsgebiete des hypervernetzten Gesundheitswesens.

Hesekiel Köber, Senior Consultant bei der uniQconsulting ag
Hesekiel Köber ist in seiner bisherigen Laufbahn als System Engineer, Architekt und Consultant in den Bereichen Infrastruktur, Storage und Data Management tätig gewesen. Sein Erfahrungsspektrum reicht von globalen Unternehmen über grosse Institutionen bis zum Schweizer KMU. In den vergangenen Jahren begleitete Herr Köber die Umsetzung von IT-Transition- bzw. IT-Transformationsprojekten.

Markus Lenzin, ALSEC Cybersecurity Consulting AG
 

Markus Limacher, Head of Security Consulting, InfoGuard AG

Sofia Martinez Gomez, Cyber Security Specialist bei Roche Diagnostics International AG
Sofia Martinez arbeitet seit dem 1. Mai 2020 im Product Cyber Security Team bei Roche Diagnostics in Rotkreuz. In dieser Funktion arbeitet sie an der Sicherheit der Diagnose- und Medizinalgeräte, um den Schutz von Patienten, Kunden, Geschäftspartnern, Firmeneigentum und Informationen kontinuierlich zu verbessern. Strategien, Konzepte, Richtlinien, Methoden und Sicherheitsdienstleistungen für die gesamte Diagnostik-Division werden vom Product Cyber Security Team zur Verfügung gestellt, was zu einem Transfer von Sicherheits-Know-how innerhalb der Division führt.
Frau Martinez hat an der ETH Zürich und NTU Singapore in Robotics, System and Control promoviert. Darüber hinaus hat sie im Securitybereich geforscht, indem sie Modelle entwickelt hat, um Sicherheitsrisikobewertungen mit Hilfe empirischer Daten durchzuführen. Frau Martinez begeistert sich für Innovationen und die Einbindung von Sicherheitsaspekten und -herangehensweisen in patienten- und kundenorientierten Lösungen, Produkten sowie Dienstleistungen.

Jeff Moore, Chief Officer Cybersecurity bei der Drägerwerk AG & Co. KGaA 
Unter dem Motto «Security by job, hacker by nature» ist Jeff Moore mit über 20 Jahren Branchenerfahrung und nachgewiesener Erfahrung, Unternehmen sowohl zu Sicherheits- als auch zu Compliance-Erfolgen zu führen, ein ausgewiesener Cybersecurity-Experte.
Er arbeitete bei einem der global grössten Pharmaunternehmen und war zuvor bei der Adidas AG, Bindview und Peregrine Systems tätig, nachdem er seine Sicherheitskarriere bei der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESOC) begonnen hatte.

Daniel Nussbaumer, Deputy Head der Portfolio Unit «Cyber Security Alpine» bei der T-Systems Schweiz AG
Daniel Nussbaumer leitet als Deputy Head der Portfolio Unit «Cyber Security Alpine» den Schweizer Geschäftsbereich Cyber Security bei T-Systems. Zuvor war Daniel Nussbaumer bei der Staatsanwaltschaft Zürich und der Kantonspolizei Zürich tätig. Zuletzt hat er als Chef Cybercrime die Abteilung zur Bekämpfung der digitalen Kriminalität mit gesamtbetrieblicher Querschnittsfunktion zu IT- und Ermittlungsabteilungen bei der Kantonspolizei Zürich verantwortet.

David Simon, Consulting Engineer und technischer Lead für die Mist AI Produkte bei der Juniper Networks GmbH.

Werner Stocker, Chief Information Security Officer bei der Econis AG
Werner Stocker ist seit über 20 Jahren im Bereich Informationssicherheit unterwegs. Seit 2019 ist er CISO bei der Econis AG und war massgeblich beteiligt, die ISO/IEC 27001 Zertifizierung im 2020 erfolgreich zu bestehen. Er war davor in verschiedenen langjährigen Rollen als Senior Information Security Officer und Produktemanager in der Finanz- und IT-Branche tätig und besitzt Spezialisierungen im Bereich Kryptographie und Schwachstellenmanagement. Seine aktuelle Tätigkeit beinhaltet hauptsächlich den Betrieb des Econis-eigenen Informations-Sicherheits-Management-Systems, inkl. Datenschutzabstimmungen mit sämtlichen Kunden, Schwachstellenmanagement Compliance & Reporting, Security Operation Center sowie die Begleitung von strategischen Projekten.

Rita Zimmermann, Informations- und Datensicherheitsbeauftragte Kantonsspital Baselland
Rita Zimmermann verfügt über langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen von der Einführung eines Klinikinformationssystems bis zu dessen Betrieb. Die in Bern wohnhafte Rita Zimmermann ist seit 2014 beim Kantonsspital Baselland und betrieb zusammen mit einem 6-köpfigen Team das Klinikinformationssystem. Seit 2020 hat sie die Funktion Informations- und Datensicherheitsbeauftragte übernommen und baute in den letzten 2 Jahren diesen Bereich weiter aus. Zuvor war sie in diversen kleineren Spitälern im Kanton Bern tätig und zuvor 6 Jahre am Inselspital Bern.