Referentinnen und Referenten

Die Information Security in Healthcare Conference lebt von Referentinnen und Referenten, die Brücken schlagen zwischen Politik, Medizin, Technik und Information Security.

Keynotes

Max Klaus ist seit 2002 für die Bundesverwaltung tätig und verfügt über einen Fachhochschulabschluss in Informatiksicherheit. Er arbeitete zunächst für die Projekte „Guichet Virtuel“ und „Vote électronique“ der Schweizerischen Bundeskanzlei.
Nach 18 Monaten als Informatiksicherheitsbeauftragter im VBS wechselte er per 1. September 2008 zu  MELANI, wo er als stv. Leiter insbesondere für die strategische Ausrichtung, für parlamentarische Geschäfte und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. 

Dr. Ursula Widmer, Rechtsanwältin, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern. Zulassung als Rechtsanwältin 1982. Assistentin am Institut für Privatrecht und Rechtsvergleichung. Dissertation zum Thema "Risikofolgeverteilung bei Informatikprojekten: Haftung für Softwaremängel bei Planung und Realisierung von Informationssystemen". Gründung der auf Informatik-, Internet-, E-Businessrecht und Telekommunikationsrecht spezialisierten Wirtschaftsanwaltskanzlei Dr. Widmer und Partner, Rechtsanwälte, Bern. Lehrbeauftragte für Informatik- und Internetrecht an der Universität Bern sowie Lehrbeauftragte für Recht der Informationssicherheit an der Eidg. Technischen Hochschule Zürich (ETHZ). Ehemaliges Mitglied der vom Bundesrat eingesetzten Expertenkommission „Netzwerkkriminalität“ und ehemaliges Mitglied der Eidgenössischen Datenschutzkommission. Mitglied des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI), Mitglied des Advisory Board des Information Security Forum (ISF) und Past Präsidentin der International Technology Law Association (ITechLaw). 

Stefan Peter ist Geschäftsführer der recretix Gruppe, aber im Herzen und im Kopf Engineer. 

Er verfügt über ein Breites und tiefes Fachwissen in fast allen System Engineering Bereichen. Von Storage, Networking, Data Management, Virtualisierung von Client, Storage, Server über IT-Security, Windows, Linux hin zu IT-Governance und Projektmanagement. 

Marco Wyrsch ist der Security Officer von Swisscom Enterprise Customers. Zuvor war er Head of Security Consulting und ICT Security Consultant bei Swisscom. Davor Firmeninhaber und Software-Engineer im IT-Umfeld. Er ist Absolvent des MAS Information Security der Hochschule Luzern.

Stream Sicherer Informationsaustausch

José Nuno Antunes ist als System Engineer & 2nd Level Supporter zuständig für die IT-Arbeitsplätze der HIN. Zudem unterstützt er Kunden im 2nd Level Support. Nebst einer Ausbildung als Polygraf verfügt er über einen eidgenössischen Fachausweis in Wirtschaftsinformatik und über mehrjährige Berufserfahrung in der IT-Branche.

Daniel Bühler arbeitet als Technical Consultant | Presales Engineer bei Trend im Consulting | Presales-Team für die ALPS Business Unit. Wichtige Schlüsselfunktionen sind unter anderem die Arbeit mit den Major und Regional Account Manager, mit dem Marketing und den strategischen Geschäftspartnern. Als technisches Gewissen des Sales- und Marketingteams unterstützt er die Verkaufsprozesse ebenso wie die Weiterbildung im Channel. Darunter fallen technische Präsentationen, Aufbau und Begleitung von Proof of Concepts sowie die Unterstützung bei Implementierungen von ganzheitlichen Security-Lösungen.

Vor seinem Engagement beim japanischen IT-Security-Anbieter arbeitete Daniel Bühler unter anderem mehrere Jahre als Presales Engineer bei anderen namhaften Herstellern von Sicherheitslösungen. Davor war er als Systems Engineer im IT- Infrastrukturbereich tätig.


Reto Kaul hat sein Medizinstudium 2012 in Zürich abgeschlossen und anschliessend zwei Jahre als Assistenzarzt an der Klinik für Innere Medizin am Universitäts Spital Zürich gearbeitet. Seither arbeitet Reto Kaul zusammen mit seinen Teamkollegen an der Softwareplattform "sublimd" mit dem Ziel Ärzte vor administrativen Arbeiten zu entlasten und die Behandlungsqualität zu verbessern.

Kuno Bürge ist CEO und Mitbegründer von Digital Ledger Systems AG, welche eine von Grund auf neue, “swiss made“ Blockchain-Plattform für den Einsatz in Unternehmen entwickelt hat. In den letzten 20 Jahren war er in der Informatik einer Grossbank und bei führenden, weltweit tätigen Softwareherstellern in den Bereichen Organisation, Betrieb, Development, Testing, Security und Analytics.

Stream Governance

Thomas Kessler studierte Physik an der ETH Zürich und ist seit 1991 in der IT-Sicherheit tätig. Er ist Gründer und Partner der TEMET AG in Zürich, einem auf Informationssicherheit spezialisierten Beratungsunternehmen.
 
Thomas Kessler unterstützt Leistungserbringer und Gemeinschaften bei der Umsetzung des EPD und hat bei der Ausarbeitung des EDPD-Ausführungsrechts mitgewirkt. Als Datenschutz- und Datensicherheits-Verantwortlicher der angehenden EPD-Stammgemeinschaft Nordwestschweiz ist er an vorderster Front an diesem zukunftsweisenden Vorhaben beteiligt.

Markus J. Jakober, Dipl. Medizin-Informatiker DAS BFH 
Dipl. Pflegefachmann AKP, Berater / Projektleiter CSP AG 
Vorstand IHE Suisse 
Markus J. Jakober ist ausgewiesener Experte für klinische Informationssysteme und E-Health. Er arbeitete zehn Jahre als diplomierter Pflegefachmann am Patientenbett, bevor es ihn in die Informatik zog. Während seiner nun über 15-jährigen Erfahrung im Bereich der Medizininformatik war er als Projektleiter, Produktmanager, Berater, teilweise mit Führungsverantwortung, in Spitälern, bei KIS-Anbieter sowie bei verschiedenen Dienstleistern im Umfeld von Healthcare-IT tätig. Daneben engagiert er sich seit der Gründung 2010 im Vorstand von IHE Suisse für die Standardisierung im Bereich des Datenaustausches und der Interoperabilität von IT-Systemen im Gesundheitswesen.


 

Claudio Fuchs, Dipl. Ing. FH - Informatikingenieur mit Nachdiplomstudium in Informationssicherheit, beschäftigt sich seit 2004 mit Identity- und Accessmanagement (IAM). Er ist Mitglied der Geschäftsleitung der IPG Gruppe, welche über 20 Spitäler zu ihren Kunden zählen darf. Die IPG Gruppe beschäftigt ihre 65 Mitarbeitenden ausschliesslich im IAM-Umfeld; im Fokus stehen insbesondere Themen wie Prozesse für User Life Cycle und Role Based Access Control, Implementierung von Identity- und Accessmanagement Software Lösungen oder auch Implementierung von Single Sign-On. Im Nebenamt ist Claudio Fuchs Hochschuldozent für Projekt- und Qualitätsmanagement an der Hochschule Rapperswil. 

Aaron Akeret ist Solution Engineer und Projektleiter bei der HIN. Er ist im IT-Betrieb Ansprechperson für den HIN Gateway und leitet Entwicklungsprojekte. Nebst seinem Studium als Wirtschaftsinformatiker FH verfügt er über mehrjährige Erfahrung in der IT.

Stream Cloud Computing

Dr. Andrew Hutchison is CyberSecurity Specialist at T-Systems Switzerland, and part of the overall Telekom Security organisation of Deutsche Telekom. In this capacity he advises customers regarding their security strategy, roadmap and solutions. He has previously held various roles in the international organization of T-Systems – in particular as Executive Advisor CyberSecurity,  International Programme Executive for CyberSecurity, and as  General Manager / Vice President of the Telecommunications Business in South Africa, responsible for a team covering all TC Sales, Portfolio and Delivery activities. He has also led various international Innovation related initiatives having worked on various T-Labs projects with the teams in Berlin and Israel, and having led participation of a team in a specialist EU FP7 “next generation security” project.

Franck Braunstedter ist verantwortlich für die Competence Center “Cloud Security” und “Cyber Defense” bei NTT Security. Zuvor war er Head of Cyber Security beim bekannten Schweizer Biopharmazeutika-Unternehmen Actelion. Franck Braunstedter verfügt über mehr als 20 Jahre IT-Security-Erfahrungen. Er hat in den vergangenen Jahren die Implementierung vieler Cloud-Migrationsprojekte in der Praxis begleitet und kennt die besonderen Herausforderungen auf dem Weg in die Cloud genau. Für die Kunden von NTT Security entwickelt Franck Braunstedter zusammen mit seinem internationalen Team erfolgreich Cloud-Security-Strategien, -Konzepte und –Lösungen, evaluiert neue Cloud-Technologien und unterstützt die IT-Abteilungen in ihrer neuen Rolle als Business Enabler und zentraler Treiber für die digitale Transformation. 

Michael Dudli ist Gründer und CEO von Xelon Hosting und seit 15 Jahren in den Bereichen Cloud und IT Security tätig. Nach der Ausbildung zum Informatiker und Weiterbildung zum Wirtschaftsinformatiker leitete Michael Dudli bei Infinigate, einem der führenden europäischen IT Security Distributoren, während acht Jahren die technische Abteilung. Die Gründung von Xelon Hosting legte den Grundstein zur Verschmelzung von Cloud und Cybersecurity Themen. 

Hannes Boesch ist CEO bei Arpage AG. Seit über 20 Jahren im Gesundheitswesen mit Fokus auf Information Security. Aufbau von Health Info Net bis 4500 Mitglieder. Begleitung Umsetzung Versichertenkarte. Im Gründer- und Stiftungsrat von Meineimpfungen.ch / Dipl. El.-Ing ETH / CEO Health Network AG, CEO AGORA SecureWare AG
Integrated eMedication in PalliativeCare, Meineimpfungen.ch Fachpersonenkampagne 2017, QBM Stiftung für Qualitätsentwicklung in der ambulanten Medizin. iQey – Markteinführung.

Stream Sichere Infrastruktur

Christian Schöpf hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Bei emitec ag ist er im Sales und Business Development tätig. Er ist zuständig für Monitoringlösungen für industrielle Steuernetze und IT-Infrastrukturen. Dabei berät er Kunden in der Deutschschweiz und Romandie.

Clemens Chizzali-Bonfadin ist seit über 30 Jahren in der Informatik tätig, davon mehr als 15 Jahre mit Schwerpunkten in der IT- und Informationssicherheit – u.a. vier Jahre als CISO in einem internationalen Industrieunternehmen. Er war ausserdem in der Finanz- und Telekommunikationsbrache sowie im Gesundheitswesen und in der Forschung tätig. Er verfügt sowohl über ein breites Informatikwissen als auch langjährige Führungserfahrung.

Renato Serafini, Market Manager ADS EMEA, ist seit 2005 bei der dormakaba AG für die Vermarktung und die internationale Geschäftsentwicklung von elektronischen Schliesssystemen zuständig. Davor war er über 15 Jahren in diversen Industrieunternehmen für den Vertrieb und das Produktmanagement zuständig.

Hans Mathys, Consulting Systems Engineer, arbeitet seit 1998 bei Cisco und ist für technische Cyber-Security-Verkaufsberatung für Kunden und Partner in der Schweiz verantwortlich. Nach dem HTL-Studium als Elektroingenieur an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bilden Erfahrungen in der Entwicklung von Kommunikationslösungen, Managed-, Hosted- und Cloud-Systemen die fundierte Basis für eine umfassende Positionierung von neuesten IT-Sicherheitsarchitekturen für den Schutz vor aktuellen und zukünftigen Risiken.

Stream Healthtech und IT

Maxim Salomon ist als Programm Leiter bei Roche Diagnostics International AG zuständig für das Product Cyber Security Improvement Program . In seiner Funktion berichtet er an die Leiterin Product Lifecycle Services der Diagnostics Governance & Services Organisation. Ursprünglich mehr als 10 Jahre tätig bei Airbus Group in verschiedenen Funktionen unter anderem als Aircraft Security Specialist, official Expert in Cyber Security Test Engineering, Cyber Security Program Technical Manager und IT Pilot Director war er verantwortlich für ein globales IT Infrastruktur Projekt des Chief Technology Officers der Airbus Group. Zuvor war er tätig als Security Consultant für security audits und penetration tests bei der n.runs AG in Frankfurt und dabei weltweit im Einsatz bei Unternehmen aus dem Bereich Health-Care Pharma, Finance, Aeronautics & Defense, Telecom und Logistics .

Urs Müller leitet bei konplan systemhaus ag die Business Unit System Quality Engineering. Die Abteilung betreut Kunden und Projekte in den Bereichen Verifikation, Validation und Softwareentwicklung mit .NET Technologien im Umfeld der Produktentwicklung und Produktion von Medizintechnik. 
Urs Müller hat 2006 das Informatikstudium an der ETH Zürich abgeschlossen und 2015 an der Hochschule Luzern den MBA absolviert. Seit über zehn Jahren ist er im Bereich Softwaretest tätig und hat verschiedene Mandate in den Bereichen Testautomatisierung, Werkzeugevaluation, Testmanagement und Testprozesse aktiv betreut. Seine Schwerpunke liegen dabei in der Testautomatisierung, bei Microsoft-Technologien, Testprozessen und agiler Softwareentwicklung bzw. agilem Softwaretest.

Prof. Dr. Andreas Steffen ist Leiter des Institut für Netzwerk Solution und Dozent für Sicherheit und Kommunikation an der Hochschule für Technik in Rapperswil. Er hat 17 Jahre Berufserfahrung als Entwicklungsingenieur bei der Siemens Schweiz AG, die letzten drei Jahre als Leiter der Entwicklungsabteilung «Wireless Systems». Seine Kernkompetenzen sind u.a. Sichere Netzwerkprotokolle und Starke aber benutzerfreundliche Authentisierungsverfahren

Natalie Hirsch arbeitet als Security Solution Architect bei SPIE ICS AG.  Sie bewegt sich seit zwölf Jahren im Informationssicherheitsumfeld und hat in dieser Zeit komplexe Kundenprojekte im In- und Ausland geplant und realisiert.  
Ihr tiefes technisches Verständnis, in Kombination mit der betriebswirtschaftlichen Ausbildung, ermöglichen es ihr Anforderungen im Gesamtkontext zu beurteilen mit dem Ziel, die Sicherheit der Kundeninfrastruktur zu verbessern.